PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 10 Stunden 29 Minuten

Schnelle Bahnverbindung Stettin - Rostock

Do., 14.11.2019 - 09:22
Der Fahrgastverband PRO BAHN in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt die Forderung für eine direkte Bahnverbindung von Stettin über Neubrandenburg, Stavenhagen, Malchin und Teterow nach Rostock. Auch die vom Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg geforderte Elektrifizierung wird von PRO BAHN positiv gesehen. Damit biete sich auch die Chance, Güterverkehre zwischen Hamburg und der polnischen Metropolregion Stettin von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Fernverkehr in der Lausitz

Mi., 13.11.2019 - 15:44
Unter dem Titel "Fernverkehr in der Lausitz – was war – was ist – was kommt" hat die Regionalgruppe Lausitz von PRO BAHN einen Text veröffentlicht, die die Entwicklung und mögliche Zukunftsperspektiven des Schienenpersonenfernverkehrs im Raum Lausitz betrachtet.

Auf der Schiene lebt die Mauer noch weiter

Sa., 09.11.2019 - 21:00
30 Jahre nach dem Mauerfall muss der Fahrgastverband PRO BAHN feststellen, dass im Eisenbahnnetz immer noch nicht alle Lücken entlang der ehemaligen Grenze geschlossen sind. In einer Pressemitteilung nennt PRO BAHN Beispiele für weiterhin bestehende Folgen der deutschen Teilung. Der Fahrgastverband fordert, nochmals einen Sonderfonds einzurichten, um alle Schienenwege zwischen Ost und West sowie nach Berlin den heutigen Anforderungen entsprechend wieder aufzubauen.

Alpha-E mit schlechter Bewertung

Do., 07.11.2019 - 22:37
Aus einer aktuellen Präsentation zum Bahnprojekt Hamburg/Bremen – Hannover geht hervor, dass die erarbeitenten Varianten Werte zwischen 0,47 und 0,76 beim Nutzen-Kosten-Verhältnis (NKV) erreichen. Die volkswirtschaftliche Bewertung ergibt also, dass der Nutzen nicht im gesetzlich vorgeschriebenen Verhältnis zu den Kosten stehen (NKV mindestens 1,0). Die heutige Planung basiert auf der von Anwohnerinitiativen und dem Land Niedersachen durchgesetzten Alpha-E-Trasse, die von PRO BAHN von vornherein als unzureichend eingestuft wurde (Meldungen von 2015, 2017, 2019).

Fahrgastrechte bei Ausfall IRE Berlin/Hamburg

Do., 07.11.2019 - 10:50
Ende September hatten wir etwas zu Fahrgastrechten beim IRE Hamburg – Berlin gemeldet. PRO BAHN Berlin/Brandenburg konnte jetzt klären, dass bei Nutzung anderer Züge wegen Ausfall des Zuges zunächst ein neuer Fahrschein gekauft werden muss, den man sich später erstatten lässt.

Bahncard 100 statt Elektroauto

Mi., 06.11.2019 - 16:04
Die Bundesregierung hat verschiedene Maßnahmen im Rahmen des sogenannten Klimapakets beschlossen. Dazu zählen auch die Aufstockung der Regionalisierungsmittel für den SPNV sowie der Bundesmittel im Rahmen des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) für den kommunalen ÖPNV. Die Allianz pro Schiene lobt die Aufstockung der Mittel, kritisiert aber gleichzeitig die ebenfalls beschlossene Förderung des Straßenverkehrs: "Wer alles fördert, kann keine Verkehrsverlagerung bewirken." Ebenfalls beschlossen wurde die Erhöhung der Zuschüsse zur Anschaffung von Elektroautos auf 6000 Euro (verschämt "Umweltprämie" genannt). Eine Umfrage auf Twitter mit mehr als 24 000 Teilnehmern ergab allerdings, dass sich die deutliche Mehrheit mit einer vergleichbaren Zuschusssumme aus Umweltgründen eher eine Bahncard 100 anschaffen würde, anstatt den Straßenverkehr zu verstärken.

ÖPNV-Offensive NRW

Di., 05.11.2019 - 09:11
Das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen hat seine im Mai und im Juli angekündigten Fördermaßnahmen für den ÖPNV präzisiert und ergänzt. Neben der bekannten Zusagen für Stadt- und Straßenbahnnetze geht es um Schnellbus-Linien im ländlichen Raum und On-demand-Verkehre. Außerdem sind jetzt auch Zuschüsse für Maßnahmen im SPNV-Bereich enthalten. So soll die Ertüchtigung von Gleisen für ein robustes Schienennetz unterstützt werden. Bei der erfreulichen Zusage zur Reaktivierung stillgelegter Schienenstrecken kann man nur hoffen, dass diese bald auf weitere Strecken ausgeweitet wird. Mit Wiehltal- und Oleftalbahn seien nur zwei mögliche Kandidaten genannt. Die Erfahrungen mit dem Vorgehen der DB bei der Reaktivierung der Volmetalbahn (2014, 2016, 2017) zeigen allerdings, dass man bei der Auswahl der Partner vorsichtig sein muss.

Schieneninfrastruktur: was Sie schon immer wissen wollten...

Mo., 04.11.2019 - 23:54
Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der Bahnland Bayern News, herausgegeben von der BEG (bayerische Eisenbahngesellschaft) ist die Schieneninfrastruktur: die Verantwortlichkeiten und die Finanzierung. Eine Pflichtlektüre für jeden, der in der politischen Diskussion um den derzeitigen Stand des Bahnverkehrs in Deutschland wissen sollte, was Sache ist.

Über die Grenze ohne Umstieg

Fr., 01.11.2019 - 00:03
Im niederländischen Enschede hat das Symposium "Over de grens zonder overstap – Über die Grenze ohne Umstieg" stattgefunden (Programm). Der Fahrgastverband PRO BAHN war mit mehreren Teilnehmern dort vertreten. Auf den Webseiten von PRO BAHN NRW findet sich eine Zusammenfassung der Tagung sowie ein Appell von PRO BAHN zu mehr Mut und Entschlusskraft für grenzüberschreitenden Nahverkehr.

Fahrpläne 2030

Do., 31.10.2019 - 14:10
Im Sommer wurde hier auf die "Datenbank für den Deutschlandtakt" hingewiesen. Die Daten wurden weiter ergänzt, so dass man nun Fahrpläne und Ankunfts-/Abfahrtspläne für einen fiktiven Fahrplan 2030 abrufen kann (Erläuterung, Suchmaske). Insgesamt ergibt sich eine deutlich bessere Visualisierung dessen, was uns mit dem Deutschlandtakt eventuell erwartet, als in den Grafiken und Präsentationen des BMVI.

Horber Schienentage 2019

Mi., 30.10.2019 - 16:07
Jedes Jahr im November finden im Horb am Neckar die Schienentage statt. Die Horber Schienentage sind eine der größten Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, bei der Fachleute aus dem Verkehrsbereich, Vertreter von Verbände und Initiativen sowie interessierte Laien zum Austausch zusammenkommen. Die diesjährigen Schienentage dauern vom 20. bis zum 23. November und bieten wie immer ein interessantes Programm.

der Fahrgast: 160. Ausgabe

Di., 29.10.2019 - 20:24
Die neue Ausgabe des Magazins "der Fahrgast" ist erschienen. Ein paar Informationen zum Inhalt finden Sie hier. Das Heft sollte in nächsten Tagen bei den Mitgliedern und Abonnenten im Briefkasten liegen.

Bahnrabatt im Supermarkt

Mo., 28.10.2019 - 13:37
Wie schon in letzten drei Jahren jeweils im Herbst gibt es bei der Supermarktkette Rewe eine Aktion für Bahnfahrer. Wieder werden DB-Gutscheinkarten mit Wert 29 Euro zum Preis von 24 Euro verkauft, man spart also 17 Prozent. Die Aktion läuft von heute bis zum 2.11.2019. Eine kleine lokale Stichprobe ergab heute ein recht gute Verfügbarkeit der Karten. Im September gab es ein ähnliche Aktion bei Netto, die aber durch technische Probleme und zu wenige Karten negativ auffiel. Einlösen kann man die Gutscheine fünf Jahre lang an DB-Schaltern ebenso wie bei DB-Agenturen, an Fahrkartenautomaten, auf bahn.de oder per DB-Navigator – für Fahrkarten, für eine neue Bahncard oder für Platzreservierungen, jedoch nicht für Verbundfahrscheine.

Deutsche Bahn will Kundenwünsche umsetzen

So., 27.10.2019 - 12:23
Letzte Woche fand in Berlin die Produktschau der Deutschen Bahn unter dem Titel "Mobilität erleben" statt. Auch Vertreter von PRO BAHN waren vor Ort und konnten sich einige der "Innovationen" anschauen (welt.de, spiegel.de). Mit der Ankündigung verbesserte Sitze in neueren ICE-Typen wurde auch ein Thema aufgegriffen, bei dem PRO BAHN zahlreiche Beschwerden an die DB weitergeben konnte. Ebenfalls häufig angeregt wird seit Jahren die Online-Einreichung eines Fahrgastrechteantrags. Hierzu hat DB-Chef in einem Zeit-Interview eine Anmerkung gemacht, die allgemein als Realisierung dieses Wunsches verstanden wird.

Kein Verständnis für Straßenbau auf Bahntrasse

Di., 22.10.2019 - 23:40
PRO BAHN Thüringen zeigt sich entsetzt, dass trotz wiederholter politischer Willensbekundungen für den Werrabahn-Lückenschluss zwischen Südthüringen und Oberfranken die Werrabahntrasse bei Eisfeld derzeit für die Verlegung einer Kreisstraße überbaut wird. Mehr dazu in einer Pressemitteilung.

"Flexpreis" treibt Fahrgäste auf die Straße

Fr., 18.10.2019 - 09:50
Vor ein paar Tagen hatte PRO BAHN zum wiederholten Male gefordert "Flexpreis muss wieder flexibel werden". Die DB hat nun das Gegenteil gemacht. Während bisher die Preise für den sogenannten Flexpreis von Tag zu Tag um etwa plus/minus neun Prozent um einen mittleren Preis schwanken können, erhöht die DB die Schwankungsbreite ab 15. Dezember auf etwa plus/minus 14 Prozent. Das führt je nach Relation dazu, dass die Preise – wohlgemerkt im normalen Preisbereich ohne (Super-)Sparpreise – von einem auf den anderen Tag um bis zu 33 Prozent steigen können. Der Fahrgastverband PRO BAHN hat erneut mit einer Pressemitteilung reagiert: "Verlagert die Fahrgäste nicht auf die Straße". Auf Facebook haben wir ein Beispiel für den Preisunterschied abgelegt.

Fernverkehr und Mehrwertsteuer

Mi., 16.10.2019 - 14:08
Die Bundesregierung hat heute den Gesetzentwurf zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht beschlossen. Darin enthalten ist neben den Themen Entfernungspauschale, Mobilitätsprämie und Luftverkehrsteuer auch die Senkung der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) für den Bahnfernverkehr. Die DB hat ein weiteres Mal versprochen, diese Steuersenkung an die Kunden weiterzugeben. Von PRO BAHN wird allerdings kritisiert, dass die DB unter Fernverkehr etwas anderes versteht (nämlich Fahrten mit EC/IC/ICE) als das Steuerrecht (jede Fahrt über 50 km, auch in Regionalzügen). Auch bei EC/IC/ICE-Tickets wird das, was die Mehrzahl der Reisenden künftig zahlt, von der intransparenten Steuerung des Verfügbarkeit von Sparpreisen stärker beeinflusst als vom eigentlich Preis. Nicht vollständig geklärt bleibt weiterhin, welche steuerliche Behandlung beim Kauf einer Bahncard wirksam wird und ob sich das auf die Preise auswirkt.

Bahninfrastruktur und Finanzierung

Mi., 16.10.2019 - 12:34
Heute findet beim Verkehrsausschuss des Bundestages eine Öffentliche Anhörung zur Finanzierung der Bahninfrastruktur statt. Im Webangebot des Bundestags findet man auch Stellungnahmen von Sachverständigen, wobei PRO BAHN als Mitgliedsverband durch die Allianz pro Schiene vertreten wird.

Flexpreis muss wieder flexibel werden

Mo., 14.10.2019 - 09:03
Vor drei Jahren löste die Deutsche Bahn mit dem "differenzierten Flexpreis" den zuvor in Flexpreis umbenannten Normalpreis ab. Das bedeutete de facto das Ende des flexiblen Reisens, da die Fahrt seitdem am ersten Geltungstag angetreten werden muss und die Flexibilität für die Rückfahrt vollständig entfallen ist. Der Fahrgastverband PRO BAHN möchte dem "Flexpreis" wieder seine ursprüngliche Bedeutung verleihen: Fahrgäste müssen eine Fahrkarte erhalten, mit der sie zeitlich flexibel bei Hin- und Rückfahrt sind. Wer sich vorher festlegen kann, wird sowieso die günstigen Sparpreise bevorzugen, so dass die behauptete Steuerungswirkung durch täglich schwankende Flexpreise nur in der Theorie existiert.

25 Jahre seehas: Feierlichkeiten

Do., 10.10.2019 - 23:29
Seit über 25 Jahren verbindet der seehas die Städte und Gemeinden im Landkreis Konstanz. Die SBB GmbH und der Landkreis Konstanz laden deshalb zu Jubiläumsfeierlichkeiten am Samstag (12. Oktober) am Hegau-Tower (Maggistr. 5) und am Bahnhof (Gleis 6/7) in Singen am Hohentwiel ein. Auch Sonderfahrten mit historischen Fahrzeugen werden angeboten. Alle Details hier.

Seiten