PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 43 Minuten 29 Sekunden

Auch in der Lausitz soll mehr Verkehr auf die Schiene

Do., 21.03.2019 - 10:36
Der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) hat im Auftrag des Landes Brandenburg und des Zweckverbands Nahverkehrsraum Leipzig am 19. März die Ausschreibung zum Netz Lausitz veröffentlicht. PRO BAHN Berlin-Brandenburg und die Regionalgruppe Lausitz von PRO BAHN begrüßen den Willen der Landesregierung, auch in der Lausitz das Angebot im Nahverkehr auszuweiten und mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen.

Schneller von NRW nach Hannover und Berlin?

Mo., 18.03.2019 - 23:14
Seit heute mal wieder in den Medien ist die Zukunft der Verbindung zwischen dem Rhein/Ruhr-Ballungsraum und Hannover. Verkehrsstaatssekretär Ferlemann hatte gegenüber DPA eine Schnellfahrstrecke Bielefeld – Hannover angekündigt, um die Fahrzeit von Berlin nach Köln auf unter vier Stunden zu senken (siehe auch Links im Medienkanal @bahnoev). Zu dem Projekt hat die Initiative Deutschlandtakt einiges zusammengestellt.

ÖPNV-Innovationspreis Baden-Württemberg

So., 17.03.2019 - 14:30
Auf dem ÖPNV-Innovationskongress in Freiburg wurden "Innovative Ideen für eine zukunftsweisende öffentliche Mobilität" mit einem Preis bedacht. Folgende Projekte wurden ausgezeichnet: die Stadt Offenburg mit ihrem Nahmobilitätsangebot "EinfachMobil", der Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg für das Vorantreiben der Barrierefreiheit, der Regio-Verkehrsverbund Freiburg und die kobra Nahverkehrsservice GmbH mit dem Projekt "Standard 22", sowie das RufTaxi im Main-Tauber-Kreis. Den Sonderpreis erhielt die Stadt Pfullendorf und der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund mit einem Betriebs- und Marketingkonzept für den Freizeitverkehr mit der "Räuberbahn" (Hintergrundartikel zu Reaktivierung und Betriebsstart).

Einschränkung Mobilitätsservice zunächst zurückgenommen

Fr., 15.03.2019 - 17:51
Die von der DB verkündete Einschränkung beim Mobilitätsservice, weil man sich mit einigen Partnerbahnen nicht einigen konnte, stieß auf viele Proteste. Jetzt hat die DB angekündigt, dass "dass mobilitätseingeschränkte Reisenden auch weiterhin über die bekannten Kommunikationswege die kostenfreien Hilfestellungen für die gesamte Reise abrufen können". Dies gilt zunächst, bis die Gespräche mit anderen Bahnunternehmen zu dieser Thematik abgeschlossen sind.

DB Betatest-Plattform

Mi., 13.03.2019 - 20:06
Wer gerne testet ist bei der DB auf der Betatest-Plattform gut aufgehoben. Hier werden Apps und Projekte vorgestellt, bevor sie die Kunden erreichen. Gleichzeitig sieht man, an was die DB so arbeitet, und welche Apps eventuell noch auf uns zukommen. Das aktuelle Projekt heißt "Bahn X ICE" und beschäftigt sich mit Entertainment auf der ICE-Reise. Als Tester werden hierfür zur Zeit iPhone-Nutzer gesucht.

Railmap 2030

Mi., 13.03.2019 - 19:42
Die Agora Verkehrswende ist als Ableger der Agora Energiewende eine "Denkfabrik" zu Verkehrs- und Mobilitätsthemen. Schwerpunkt ist hierbei Klimaschutz und Dekarbonisierung des Verkehrssektors. Die soeben erschienene aktuelle Publkation "Railmap 2030" befasst sich mit "bahnpolitischen Weichenstellungen für die Verkehrswende" und wurde zusammen mit der Beratungsfirma KCW erarbeitet. Als zentrale Ergebnisse der Studie werden genannt: schrittweise Einführung des Deutschlandtakts, Ausbau der Schieneninfrastruktur, Übernahme des Fixkostenanteils der Trassenpreise durch öffentliche Haushalte, höhere Leistungsfähigkeit/Attraktivität der Schiene durch Digitalisierung, Schienengüterverkehr nicht auf Massengüter und anderes "schienenaffines" beschränken (da die Wachstumsmärkte nicht dort sondern bei Kurier-, Express- Paketdienste und Sammelgütern liegen).

DB und Talgo präsentieren den ECx

Mi., 13.03.2019 - 13:46
Die DB und der Hersteller Talgo hat heute den neuen Fernverkehrszug mit dem Arbeitstitel "ECx" als Computersimulation vorgestellt. In einem Medienpaket findet man ein Video, Fotos und weitere Informationen. Der Einsatz ist ab 2023 zunächst in der Relation Amsterdam – Berlin vorgehsehen. Später sollen Köln – Oberstdorf, sowie Strecken von Köln, Berlin, und Karlsruhe/Frankfurt nach Westerland hinzukommen. Der Zug verkehrt lokbespannt, so dass auch ein Einsatz mit Dieseltraktion sowie grenzüberschreitend möglich ist.

Neue Streitpunkte zum Brennerzulauf

Di., 12.03.2019 - 19:59
Zu den veröffentlichten Grobtrassen zum Brennerzulauf aus dem letzten Jahr hat das Büro Vieregg-Rössler eine "kritische Stellungnahme" verfasst. Auftraggeber war die "Inntal Gemeinschaft" unter deren Dach sich verschiedene Gegner einer zusätzlichen Bahntrasse im Inntal südlich Rosenheim versammelt haben. Die DB Netz AG und die ÖBB-Infrastruktur AG haben eigene "Anmerkungen" zu dieser Stellungnahme veröffentlicht (weiteres DB/ÖBB-Material zum Brennerzulauf). In einer Pressemitteilung erkennt die DB "fehlerhafte und tendenziöse Inhalte" im Vieregg-Rössler-Papier.

Westbahn nach München mit Verspätung

Mo., 11.03.2019 - 21:47
Die österreichische Westbahn hat ihre Webseite westbahn.at/muenchen zunächst einmal stillschweigend verschwinden lassen. Und bei Meridian liest man, dass es ab Juni durchgehende Verbindungen geben soll. Damit haben sich unsere Meldungen vom letzten November und vom Februar, in denen Ankündigungen für April verlinkt waren, erst einmal erledigt.

Pünktlichkeitsstatistik der DB

Mo., 11.03.2019 - 12:49
Nachdem in den letzten Tagen viel Unsinn über die Pünktlichkeitsstatistik der DB geschrieben wurde (bzw. von einer Zeitung mit sehr großen Buchstaben abgeschrieben), hat die DB heute eine Klarstellung veröffentlicht. Die Statistik der verspäteten Züge bleibt unverändert (d.h. auch unverändert schlecht, wenn man die Problematik der nicht veröffentlichten Zahlen für Zug- und Haltausfälle betrachtet). Die DB schreibt weiter von einer "möglichen Ergänzung der Pünktlichkeitsstatistik durch einen zusätzlichen Wert" der eine nicht auf Züge, sondern "auf die Reisenden bezogene Kennzahl" darstellen soll. Damit würde auch eine Forderung von PRO BAHN erfüllt werden, indem auch auch das Funktionieren von Anschlüssen und die Auslastung betroffener Züge berücksichtigt wird. (Hintergrundartikel 2012)

Ausflüge mit PRO BAHN Rheinland

Mo., 11.03.2019 - 10:40
Kloster Mariawald, Andernach und sein Geysir, Externsteine und viele weitere Besichtigungen, Exkursionen und Wanderungen – das bietet das jährlich erscheinende Ausflugs- und Besichtigungsprogramm von PRO BAHN Rheinland. Die Tagesausflüge werden jeweils mit Regelzügen durchgeführt und beginnen im Raum Köln.

2. Brandenburger Mobilitätsforum

Sa., 09.03.2019 - 14:13
Am 7. März fand in Cottbus das 2. Brandenburger Mobilitätsforum statt. Von PRO BAHN waren sowohl der Landesverband Berlin/Brandenburg als auch der Ehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann dabei. Fokus des Verkehrsforums waren Innovationen und die Mobilität im ländlichen Raum. Inhalte des Forums waren unter anderem die Entwicklung der Lausitz zu einer Modellregion für innovativen und zukunftsgewandten Verkehr.

Meinungsaustausch zur Madonnenlandbahn

Sa., 09.03.2019 - 09:52
Verbesserungsmöglichkeiten der Madonnenlandbahn Seckach – Miltenberg und der angrenzenden Bahnknoten standen im Fokus eines Informations- und Meinungsaustauschs zwischen Vertretern der IHK Rhein-Neckar, des Neckar-Odenwald-Kreises, des Gemeindetages, des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) und des Fahrgastverbandes PRO BAHN. Von PRO BAHN wurde den Beteiligten ein Fahrgastgutachten vom Herbst 2018 vorgestellt.

PRO BAHN bei der Delfi-Konferenz

Do., 07.03.2019 - 09:08
Delfi ist eine Kooperation der Bundesländer zur Integration regionalen Fahrplanauskünfte in einem bundesweiten System. Unter dem Motto "Fahrgastinformation – Fertig! Und wieder los?" findet die 3. Delfi-Konferenz mit zahlreichen Fachvorträgen am 8. und 9. Mai in Berlin statt. Der Fahrgastverband PRO BAHN ist durch Jörg Bruchertseifer und Karl-Peter Naumann auf der Konferenz vertreten, und wird wie schon bei der vorherigen Konferenz die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch intensiv nutzen, um Ideen aus Sicht der Fahrgäste einzubringen.

Bahnqualität im Westen und Süden

Mi., 06.03.2019 - 16:18
Letzte Woche hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) seinen Qualitätsbericht SPNV 2018 beworben, den es jetzt auch online gibt. Fazit der Pressemeldung war "merklich schlechtere Qualität auf der Schiene", was insbesondere die Tabelle der Zugausfälle eindrucksvoll belegt. Auch im Stationsbericht (Einzelergebnisse) stellt der VRR "gravierende Mängel" fest. Besser scheint es im freistaatlichen Bahnland Bayern zu laufen. Dort befindet sich nach Meinung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) der "Regionalverkehr nach wie vor auf hohem Niveau". Zum Nachlesen gibt es hier außer der Pressemeldung ein "Qualitätsranking" bei dem die durchschnittliche Punktezahl leicht von 36,4 auf 28,7 gefallen ist.

BVWP-Projekte aktualisiert

Di., 05.03.2019 - 20:20
Zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 hatte sich im Herbst 2018 die Einstufung mehrerer Bahnprojekte geändert. Erst jetzt wurde die entsprechenden Inhalte des Projektinformationssystem (PRINS) angepasst. Eine interaktive Karte zeigt die Projekte, die bei entsprechender Finanzierung eine Realisierungschance (mit Projektbeginn bis 2030) haben, in rot.

Verkehrsministerium zu Bahnproblemen im Westallgäu

Di., 26.02.2019 - 18:06
Nach PRO BAHN Baden-Württemberg hat auch das Verkehrsministerium in Stuttgart die Zugausfälle im Westallgäu gerügt. Der von PRO BAHN festgestellte "Tiefpunkt" wird auch vom Ministerium gesehen. Auch wenn man versteht, dass Sicherheitsprobleme durch Fahrzeugschäden verhindert werden müssen, fordert man, dass der Zugbetrieb "sehr rasch" wieder aufgenommen wird. Die DB hatte einen Ersatzverkehr mit Bussen bis 11. April angekündigt.

Weichenstellungen für die Verkehrswende im ÖPNV

Di., 26.02.2019 - 16:31
Unter dem Titel "Weichenstellungen für die Verkehrswende" hat die Grüne Bundestagsfraktion eine "Grundlagenstudie ÖPNV" in Auftrag gegeben. Eine Langfassung der Studie hat der Abgeordnete Matthias Gastel auf seinen Webseiten verlinkt. Insbesondere die Kostenschätzungen am Ende der Papiere zeigen die Herausforderungen.

Almetalbahn - Reaktivierung oder Radweg?

Mo., 25.02.2019 - 08:56
Im Kreis Paderborn finden Beratungen zu einer etwaigen Reaktivierung der Bahnverbindung von Paderborn nach Büren statt. Unter anderem in Brilon wurde eine weitergehende Lösung mit der Reaktivierung der Gesamtstrecke Paderborn – Brilon angeregt. Durch den teilweise notwendigen Wiederaufbau entstünde eine interessante Nord-Süd-Verbindung zwischen den Strecken Soest – Paderborn – Altenbeken und Hagen – Brilon – Warburg. Wie immer in solchen Fällen gibt es auch Forderungen nach einem Radweg. Die Stadt Brilon befragt ihre Bürger nun zum diesem Thema. (Zeitungsberichte: 16.1.2019, 11.2.2019, 25.2.2019)

Rückblick Landesverbandstag Berlin/Brandenburg

Mo., 25.02.2019 - 08:39
Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus in Berlin, Tino Schopf, war am 23.2.2019 zu Gast beim PRO BAHN Landesverband Berlin als Gastreferent vor Beginn der Mitgliederversammlung (Landesverbandstag). Er berichtete sehr anschaulich über das Zustandekommen des Mobilitätsgesetzes in Berlin, die derzeitige Situation nach sieben Monaten Mobilitätsgesetz und die Ziele der rot-rot-grünen Koalitionspartner bis zum Ende der Legislaturperiode in zweieinhalb Jahren.

Seiten