PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 17 Stunden 26 Minuten

Verlängerung der Hamburger U4 nach Süden

Mi., 26.08.2020 - 12:13
In der Diskussion über den weiteren Ausbau des Hamburger U-Bahn-Netzes spricht sich der Fahrgastverband PRO BAHN für eine zügige und weitgehend oberirdische Verlängerung der U4 über die U-Bahnstation Elbbrücken hinaus nach Wilhelmsburg und zu einem spätere Zeitpunkt nach Harburg und nach Kirchdorf aus.

Scharfe Kritik am "Aus" für Gotteszell - Viechtach

Di., 25.08.2020 - 22:56
Der Fahrgastverband PRO BAHN sieht in der von der bayerischen Verkehrsministerin Schreyer angekündigten Einstellung des Personenverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach ein in jeder Hinsicht falsches und für die Herausforderungen der Verkehrswende völlig kontraproduktives Signal. PRO BAHN wirft der Staatsregierung vor, sich selber und die Bürger zu belügen: Die Umstellung auf Busverkehr ist keine gleichwertige Alternative, sondern führt zu mehr Autoverkehr, der für die Region wichtige Tourismus wird leiden, die Fahrgastzahlen und Rentabilität bei den Zubringerlinien wird sich verschlechtern. Andere Reaktionen: "Schlag ins Gesicht" (Landrätin Röhrl), "Das ist unterirdisch" (Ilztalbahn-Chef Schempf), "Schlechter Stil und eine Watschn für die Region" (Kommentar der eher konservativen Passauer Neuen Presse, Ausgabe Viechtach).

Bayern will Bahnanbindung Viechtachs scheitern lassen

Mo., 24.08.2020 - 14:26
Bayerns Verkehrsministerin Schreyer (CSU) will den Vertrag für den Probebetrieb zwischen Gotteszell und Viechtach nicht über den September 2021 hinaus verlängern. Damit wird auf der Strecke, auf der seit 2016 wieder regelmäßig Personenzüge fahren, zum zweiten Mal der Personenverkehr eingestellt. Das Ministerium argumentiert ausschließlich mit dem Nichterreichen der Grenze von 1000 Fahrgästen an Werktagen (Personenkilometer pro Kilometer). Auf strukturelle Argumente wird nicht eingegangen, sondern die unbewiesene Behauptung aufgestellt, dass eine Bahnstrecke mit weniger Fahrgästen dem Klima schadet. Alle wesentlichen Verbände im Bahnbereich hatten sich gegen die feste Grenze von 1000 Fahrgästen ausgesprochen.

Fluggasttransfer am "BER"

Mo., 24.08.2020 - 14:12
In einer Pressemitteilung macht sich PRO BAHN Berlin/Brandenburg Gedanken zum künftigen flughafeninternen Shuttleverkehr des neuen Berliner Flughafens. Während das die neuen Terminals über einen Bahnhof für S-Bahn und andere Züge verfügen, sind Reisende zum Erreichen des alten Terminal 5 auf öffentliche Buslinien ab Terminal 1/2 bzw. ab dem Fernbahnhof angewiesen. PRO BAHN fordert einen einfach aufzufindenden internen Shuttleverkehr, damit sich die Reisenden nicht mit den verschiedenen Linien und Tarifen auseinandersetzen müssen.

Neue Gleistrasse für Main-Weser-Bahnen

Mo., 17.08.2020 - 22:33
Der Fahrgastverband PRO BAHN Hessen weist darauf hin, dass in Frankfurt neue Gleise in Betrieb genommen wurden, und freut sich über weitere Baufortschritte bei der Verbindung zwischen Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet. Gleichzeitig mahnt PRO BAHN Hessen an, endlich mit den entscheidenden Planungsphasen für den zweiten Bauabschnitt Bad Vilbel – Friedberg zu beginnen. Die DB verweist in ihrer Pressemitteilung auf die Projektseiten zum S6-Ausbau sowie das übergreifende Konzept für den Rhein-Main-Raum.

Mehrwert-Wochenenden beim VBB

Mo., 17.08.2020 - 20:11
Im Juni und Juli war hier mehrfach von Tarifaktionen für die Sommerferien zu lesen. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) verfolgt ein anderes Modell und bietet nun "Mehrwert-Wochenenden" im September an. An den vier September-Wochenenden sowie am autofreien Tag (22.09.) gelten alle zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen VBB-Zeitkarten für Fahrten im gesamten Tarifbereich – also in ganz Berlin und Brandenburg.

Europäischer Verkehrskongress und weitere DVWG-Veranstaltungen

Fr., 14.08.2020 - 22:19
Vom 12. bis 14. Oktober findet in Rostock ein Europäischer Verkehrskongress statt. Motto ist "Innovative Transport Systems in European Logistic Networks – Chances for Non-Metropolitan Regions?". Neben der Webseite gibt es auch noch eine PDF-Datei vom Veranstalter DVWG (Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft). Einen Monat später findet in Frankfurt der Deutsche Mobilitätskongress statt: "Klimawandel, Digitalisierung, Corona – wie gestalten wir zukünftig unsere Mobilität?". Eine weitere DVWG-Tagung im Dezember in Hamburg hat das Thema "Transformationsprozess – veränderte Rahmenbedingungen für die Mobilität".

Mehr Fernverkehr für Westsachsen und Nordostbayern

Di., 11.08.2020 - 21:30
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert deutliche Nachbesserungen im Entwurf des Deutschlandtakts. PRO BAHN hält den dritten Gutachterentwurf für einen Rückschritt insbesondere bei der Anbindung von Zwickau und Plauen. Auch Chemnitz hätte keine einzige im Stundentakt verkehrende Fernverkehrsanbindung. Als elementar für attraktive Fernverkehrsverbindungen sieht PRO BAHN den umgehenden und schnellen Ausbau und die komplette Elektrifizierung der Sachsen-Franken-Magistrale an.

Fahrgastrechte verbessern statt verwässern

Mi., 05.08.2020 - 10:26
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert die europäischen Entscheidungsträger auf, nicht zuzulassen, dass die Fahrgastrechte verwässert werden. Im Besonderen ist PRO BAHN alarmiert wegen des Versuchs der EU-Kommission, Ausnahmeregelungen aufgrund höherer Gewalt einzuführen. Auch Ausnahmen von den Fahrgastrechten für städtischen und S-Bahn-Verkehr müssen verhindert werden. Die fehlende Pflicht, durchgehende Fahrscheine anzubieten, oder die Kombination mehrerer Fahrscheine bei den Fahrgastrechten zu berücksichtigen, zerstört die Attraktivität insbesondere vieler internationaler Bahnverbindungen.

Behinderungen im Raum Bonn

Di., 04.08.2020 - 14:29
Mehrere Baustellen behindern die Fahrgäste im Raum Bonn. Schaut man sich jedoch die Informationen dazu an, muss man vermuten, dass die Störungsursache in den Köpfen der ÖPNV-Verantwortlichen zu suchen ist. Noch bis zum 15. August wird zwischen Bonn und Köln an der Oberleitung gebaut; Zugverkehr findet linksrheinisch nicht statt. Die DB informiert nicht über ihre Baustelle, da von ihr dort nur Fernzüge fahren. Alle Alternativen kosten Zeit: Busverkehr bis Sechtem, Stadtbahnlinie 16, Straßenbahn zum Bahnhof Bonn-Beuel (rechte Rheinstrecke), Stadtbahn 66 zum ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn. Leider ist seit Montag auch die Stadtbahnline 66 gesperrt (bis Donnerstag, wegen einer DB-Baustelle!). Das hat aber anscheinend weder der Verkehrsverbund noch die DB mitbekommen. Auch heute wird dieser Weg von Bonn nach Köln angeboten (Beispiel); für Fernreisende gibt die DB Verbindungen mit Fahrscheinkauf aus (Beispiel). Insgesamt ist leider in weiten Teilen der ÖV-Branche festzustellen, dass Fahrgastinformation eher schlechter als besser wird, und dass Kundenorientierung viel zu oft ein Fremdwort ist.

Güter-Tram für Karlsruhe

Di., 04.08.2020 - 13:59
In letzter Zeit wurden verschieden Ansätze für den Gütertransport mit Straßenbahnen neu diskutiert. Altbekannt ist das Projekt Cargotram in Dresden; in Frankfurt gab es einen Praxistest mit einer Logistiktram. In Karlsruhe soll jetzt ein regionales Projekt diskutierte werden. Aufgrund der dort eingeführten Zweisystemtechnik ist theoretisch auch die Nutzung von DB-Gleisen möglich.

Der Fahrgastverband PRO BAHN trauert

Fr., 31.07.2020 - 09:19
Der Fahrgastverband PRO BAHN trauert um Dr. Matthias Wiegner. Matthias war ab 1989 wesentlicher Antrieb beim Aufbau des Landesverbands Bayern von PRO BAHN, und hat ab 1997 fast im Alleingang den Internet-Auftritt von PRO BAHN entwickelt. Neben dem langjährigen Vorsitz des Landesverbands Bayern hat er sich nicht gescheut, auch die Verantwortung für die Mitgliederverwaltung zu übernehmen. Seine Verdienste um den Verband sind zu vielfältig, um sie hier alle zu nennen. Sein Wirken für PRO BAHN war vorbildhaft und wird in Zukunft nicht vollständig zu ersetzen sein. Diejenigen, die mit ihm zusammengearbeitet haben, verlieren einen guten Freund und Ratgeber. Er hat uns unerwartet und zu früh verlassen.

Halbjahresbilanz DB AG

Do., 30.07.2020 - 11:11
Wie zu erwarten war, sind Umsatz und Erlöse der Deutschen Bahn AG als Folge der Coranakrise stark eingebrochen (Pressemitteilung). Die DB will darauf aber nicht mit einem Sparprogramm antworten, sondern mit Hilfe des Bundes investieren und wachsen (Medienpaket). Den integrierten Zwischenbericht gibt es als Online-Präsentation und als PDF-Datei.

38. Horber Schienen-Tage

Sa., 25.07.2020 - 23:18
Wie andere Veranstaltungen auch, werden die Horber Schienen-Tage 2020 virtuell per Videokonferenz stattfinden. Die vom 18.11. bis zum 21.11.2020 stattfindende schienenverkehrspolitische Tagung steht in diesem Jahr unter dem Motto "Verkehrswende, Klimakrise: den Umbruch sinnvoll gestalten". Das Thema wurde bereits 2019 festgelegt, aber die Corona-Krise hat nun dafür gesorgt, dass das Thema "Umbruch" noch stärkerem Maß auch bei ÖPNV und Eisenbahn diskutiert wird. Zu den Horber Schienen-Tagen werden noch Vorträge gesucht, die zur Thematik passen. Näheres kann man auch einem Flyer entnehmen.

Akteurskonferenz Zielfahrplan Deutschlandtakt

Sa., 25.07.2020 - 21:23
Zum aktuellen Gutachterentwurf für den Zielfahrplan Deutschlandtakt hat es am 15. Juli eine "Akteurskonferenz" gegeben. Die Präsentation dazu ist jetzt auf den Seite von deutschlandtakt.de zu finden. Sie enthält einiges an Hintergrundinformation sowie Hinweise zu den Vorstellungen der Gutachter zum Infrastrukturausbau.

Bewertung klimaneutraler Alternativen zu Dieseltriebzügen

Do., 23.07.2020 - 11:03
Bereits vor zwei Jahren erschien eine von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) beauftragte Studie zum Vergleich alternativer Antriebe auf der Schiene. Ähnlich in Zielrichtung und Ergebnissen ist eine aktuelle Studie des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik), die das Dieselnetz Düren beispielhaft untersucht. Da die Technikentwicklung fortschreitet, fällt die Bewertung von Akku- und Wasserstoffzügen im Vergleich zu Oberleitung etwas besser aus als in der BEG-Studie. Die VDE-Studie ist eine Fortsetzung einer allgemeineren Darstellung vom letzten Jahr.

Mit dem Nachtzug quer durch Europa

Do., 23.07.2020 - 10:39
"Mit dem Nachtzug quer durch Europa" – das ist der Titel eines neuen Flyers, den die Grünen Europaabgeordneten Anna Deparnay-Grunenberg und Daniel Freund veröffentlicht haben. Enthalten ist eine Übersichtskarte der Nachtzüge in Europa, grüne Forderungen für ein europäisches Nachtzugsystem, und Gründe, Nachtzüge zu nutzen.

Weitere Sommerferien-Aktionen

Mo., 20.07.2020 - 11:19
Nachdem auf die Stammkunden-Aktionen in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg hingewiesen wurde, seien – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – weitere Aktionen in den jeweiligen Sommerferien genannt. So bietet der Hamburger Verkehrsverbund ein spezielles Sommerticket an, der Nordhessische Verkehrsverbund wertet bestimmte Tickets auf, und der Rhein-Main-Verkehrsverbund bietet spezielle Mitnahmeregeln für Tageskarten und Jahreskarten. Ein etwas komplizierte Regelung hat der Mitteldeutsche Verkehrsverbund beschlossen, deren Details man auf der Website 1ticket.de nachlesen kann.

Eisenbahnboom bei der sächsischen Landesausstellung

Mo., 13.07.2020 - 12:04
Die sächsische Landesausstellung steht dieses Jahr unter dem Motto "Boom". An mehreren Standorten geht es im weitesten Sinne um Industriekultur. Der Eisenbahn-Boom wird dabei im Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf behandelt. Geöffnet ist die Anlage jeweils donnerstags bis sonntags. Hilbersdorf ist durch Bahnhaltepunkt und eine Stadtbuslinie angebunden. Allerdings wird jeweils ein Kilometer Fußweg angegeben, während kostenlose Parkplätze "direkt beim Museum" vorhanden sind. Der Verkehrsverbund Mittelsachsen bietet zwar die kostenfreie ÖPNV-Nutzung an, allerdings nur, wenn man für den gleichen Tag ein Eintrittsticket der Zentralausstellung in Zwickau erwirbt.

Wuppertaler Schwebebahn bleibt Sanierungsfall

Sa., 11.07.2020 - 11:00
Nach mehreren Sanierungsphasen und einigen schweren Zwischenfällen in den letzten Jahrzehnten findet die Wuppertaler Schwebebahn auch 2020 nicht zu einem regelmäßigem Betrieb. Wegen Abnutzungsproblemen an den Rädern der vor einigen Jahren neu beschafften Fahrzeuge wird die Schwebebahn von August an bis etwa Sommer 2021 nur an Wochenenden verkehren (weitere Fahrgastinformation). Ein Stimmungsbild kann man Medienredaktionen entnehmen. Zuletzt gab es eine längere Betriebspause von Oktober 2018 bis Juli 2019, weil sich ein Stück der Stromschiene gelöst hatte und heruntergefallen war.

Seiten