PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 14 Stunden 34 Minuten

Ausgeschlafen ans Ziel - für ein europäisches Nachtzugnetz

Di., 28.01.2020 - 10:13
Gestern fand in Berlin ein Fachgespräch "Ausgeschlafen ans Ziel – für ein europäisches Nachtzugnetz", an dem auch Mitglieder von PRO BAHN teilnahmen. Veranstalter war die Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen von der Franziska Branter und Matthias Gastel die Runde moderierte. Ebenfalls dabei waren die EU-Abgeordnete Anna Deparnay-Grunenberg von den Grünen, ÖBB-Fernverkehrschef Kurt Bauer, Martin Wolf (BTE BahnTouristikExpress GmbH), ein Vertreter von Transdev Deutschland für den Nachtzug Berlin – Malmö und Martin Kopetschke von der Bahnagentur Schöneberg. Ein Bericht über das Gespräch soll demnächst im Magazin "der Fahrgast" erscheinen.

Barrierefrei - 2005 und 2020

Mo., 27.01.2020 - 18:30
Das von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) betriebene Portal barrierefreiebahn.de hat heute auf seinem Twitter-Account an einen Artikel unseres Magazins "der Fahrgast" erinnert, der bereits 2005 die Mängel bei der Barrierefreiheit am Bahnsteig kritisierte. Der Artikel stammt aus der Ausgabe 4/2005. Der Fahrgastverband PRO BAHN beschäftigt sich allerdings noch etwas länger sich mit diesem Thema. Es gibt ein paar Erfolge, es bleiben aber immer noch viel zu viele Defizite.

ÖBB verbinden Europa

Mi., 22.01.2020 - 08:34
In einer Pressemitteilung begrüßt der Fahrgastverband PRO BAHN, dass die ÖBB ihr Nachtzugangebot um eine Verbindung von Wien und Innsbruck nach Brüssel ausgebaut haben, von der besonders München profitiert (siehe Meldung 19.1.2020). PRO BAHN fordert den raschen weiteren Ausbau des Angebots: "Auf Brüssel müssen jetzt zeitnah Paris, Amsterdam, Kopenhagen und Prag folgen. Aber auch innerdeutsch gibt es noch Nachholbedarf." Dazu wünscht sich der Fahrgastverband auch ein finanzielles Engagement der Bundesregierung für ein dichteres Nachtzugnetz.

Neue Nachtzug-Verbindung

So., 19.01.2020 - 11:31
Heute startet die ÖBB ihren neuen Nightjet, der zweimal pro Woche Wien und Innsbruck mit Brüssel und Lüttich verbindet. Abendliche Einstiegsorte Richtung Belgien und dem Rheinland können in Deutschland beispielsweise Passau, Rosenheim, München und Augsburg sein. Auf der Rückfahrt verbindet der Zug auch Aachen, Köln, Bonn-Beuel, Koblenz und Mainz mit Süddeutschland und Österreich. Der Zug verkehrt bis/ab Nürnberg gemeinsam mit einem Zugteil nach/von Hamburg. In gleicher Zeitlage fährt an weiteren Wochentagen ein Nightjet mit Start bzw. Ziel in Düsseldorf statt Brüssel. (ZDF-Meldung, ORF-Meldung, Nightjet-Webseite, Nightjet-Netz, DB-Webseite zu Nachtzügen).

Ministerium blockiert Ilztalbahn

Di., 14.01.2020 - 18:44
Der Bayerische Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr hat mit Schreiben vom 20. Dezember 2019 festgestellt, dass es weiterhin keine Potenzialanalyse für die Wiederaufnahme des regulären Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der Ilztalbahn geben wird. Dies ist einer Pressemitteilung der Ilztalbahn GmbH zu entnehmen. Das Unternehmen ist empört über die Haltung des Ministerium (mit einem Minister, der gerade anderes zu tun hat, als ein Ministerium zu führen), da seit November nicht nur die Stadt Passau und der Landkreis Freyung-Grafenau eine Potenzialanalyse positiv sehen, sondern auch der Landkreis Passau. Der Stillstand bei der Ilztalbahn ist eine Blamage für den Freistaat Bayern und Ministerpräsident Söder.

PRO BAHN auf LinkedIn

Mo., 13.01.2020 - 12:15
Seit 2010 gibt es die Facebook-Seite des Fahrgastverbands PRO BAHN, seit 2011 ist PRO BAHN auf Twitter vertreten. Und jetzt kann man uns auch auf LinkedIn finden: https://linkedin.com/company/fahrgastverband-pro-bahn – wir freuen uns auf allen Medien über Besucher und Abonnenten. Für alle, die Themen rund um Bus und Bahn im Auge behalten möchten, dürfte auch unser Twitter-Account @bahnoev mit Links zu Medienberichten hilfreich sein – einfach mal reinschauen. Verschiedene Untergliederungen von PRO BAHN liefern zudem regionale Informationen auf Twitter oder Facebook.

Zeitschrift "Deine Bahn"

So., 12.01.2020 - 18:34
"Deine Bahn" ist eine Fachzeitschrift von DB Training, Learning & Consulting und dem Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen. Neben anderem enthält sie eine Kolumne "Bemerkenswerte Bahnhofsgastronomie". In der Dezember Ausgabe berichtet Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender von PRO BAHN über das Bahnhofsrestaurant in Eppstein. Natürlich sind auch die weiteren Artikel der Ausgabe lesenswert, und es lohnt sich immer, in das Archiv der Zeitschrift zu blicken.

Pünktlichkeit der Deutschen Bahn

So., 12.01.2020 - 17:52
In einer Pressemitteilung feiert die DB den besten Pünktlichkeitswert im Fernverkehr für einen Dezember seit 2016. Die Pünktlichkeit der DB lag im Dezember seit Jahren besser als in den Vorjahren – dies war aber nie so nachhaltig, dass es sich im nächsten Jahr fortgesetzt hätte. Die durchschnittliche Pünktlichkeit des Fernverkehrs in der zweiten Jahreshälfte hat sich seit 2017 nicht verbessert (jeweils 76,1 %). Die Pünktlichkeit im Regional- und S-Bahn-Verkehr der DB für das zweite Halbjahr hat seit 2016 sogar weiter abgenommen. Besonders die Fehler im Ballungsraumverkehr werden häufig bemängelt, weil hier sehr viel Menschen betroffen sind, und im gerade im Berufsverkehr größere Verspätungen und die vielen Ausfälle nicht hinnehmbar sind. Weitere Informationen und Grafiken finden sich auf Facebook.

Fahrgast Aktuell

Fr., 10.01.2020 - 17:15
Die erste Ausgabe von "Fahrgast Aktuell" für 2020 ist erschienen. In dem Newsletter informiert der Fahrgastverband PRO BAHN dieses Mal über die Forderung nach einem "Schienenfonds für die Reaktivierung von Bahnstrecken" sowie über Veranstaltungen mit und Pressemitteilungen von PRO BAHN. Ältere Ausgaben findet man im PDF-Format unten auf der Seite des Magazins "der Fahrgast".

Reif für zweite Bahnreform?

Fr., 10.01.2020 - 17:12
Vorgestern erschien bei welt.de ein Gastbeitrag von Ulrich Lange, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Der Artikel enthielt den Satz: "Es ist Zeit für eine neue Bahnreform." Kurz vorher hatte das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) eine "Bahnreform II" gefordert. Auch PRO BAHN hat diese immer wieder getan, z.B. als Resolution vom März 2019. Heute hat Herr Lange das Thema in mehreren Medien erneut angesprochen (Interview, Artikel). In anderen Beiträgen liest man von Reaktionen der Grünen oder von der SPD. N-TV titelt "Union will DB-Konzern zerschlagen".

Bahncard-Preise werden gesenkt

Fr., 10.01.2020 - 13:05
Ab dem 1. Februar werden Bahncard 25 und Bahncard 50 sowie deren Varianten um 10 Prozent günstiger. Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass die Reduzierung der Mehrwertsteuer auch für diese Angebote gilt.

Scheuer plant "Bahngipfel" im Frühjahr

Do., 09.01.2020 - 11:36
In einem Interview (letzter Teil) kündigt Bundesverkehrsminister Scheuer an, noch in diesem Frühjahr zu einem Spitzengespräch einzuladen, um über die Ausrichtung des DB-Konzerns zu reden. Daran sollen "politisch Verantwortliche", auch von der Opposition, und Vertreter von Verbänden beteiligt sein. Eine AFP-Meldung fasst die Absichten des Ministers zusammen.

Bündnis Knoten Aachen

Do., 09.01.2020 - 11:19
Gestern wurde ein "Bündnis Knoten Aachen" gegründet, dass die Modernisierung und den Ausbau der Schiene in der Region vorantreiben möchte. Eine PDF-Datei erläutert die "Maßnahmen für eine zukunftsfähige Schieneninfrastruktur im Knoten Aachen".

Nachtzüge - hin oder her?

Do., 09.01.2020 - 11:17
Bundesverkehrsminister Scheuer zeigte sich in zahlreichen Medienmeldungen offen für Gespräche über den Betrieb von Nachtzügen durch die Deutsche Bahn AG. Allerdings hat er, laut Antwort auf eine parlamentarische Anfrage , nicht vor, der DB AG Finanzmittel zur Wiedereinführung eines konzerneigenen Schlafwagenbetriebs zur Verfügung zu stellen, weil dafür das Kosten-Nutzen-Verhältnis zu schlecht sei. In einem Bahnforum liest man etwas von einem ÖBB-Mitarbeiter über die Unterschiede zwischen den Möglichkeiten und Absichten von ÖBB und DB.

PRO BAHN wünscht ein gutes neues Jahr

Mi., 01.01.2020 - 15:47
Allen Mitgliedern und Freunden von PRO BAHN, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Bahn- und Busunternehmen, die für einen reibungslosen und pünktlichen Betrieb sorgen, und auch allen politischen Entscheidungsträgern, die Verbesserungen im SPNV und ÖPNV nicht nur ankündigen, sondern auch umsetzten, wünschen wir ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020. Als gutes Omen interpretiert der PRO BAHN-Webmaster, dass der letzte benutzte Zug des Jahres 2019 mit 12 Minuten verspätet war, der erste Zug des Jahres 2020 aber pünktlich unterwegs war.

PRO BAHN wünscht ein gutes neues Jahr

Mi., 01.01.2020 - 15:47
Allen Mitgliedern und Freunden von PRO BAHN, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Bahn- und Busunternehmen, die für einen reibungslosen und pünktlichen Betrieb sorgen, und auch allen politischen Entscheidungsträgern, die Verbesserungen im SPNV und ÖPNV nicht nur ankündigen, sondern auch umsetzten, wünschen wir ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020. Als gutes Omen interpretiert der PRO BAHN-Webmaster, dass der letzte benutzte Zug des Jahres 2019 mit 12 Minuten verspätet war, der erste Zug des Jahres 2020 aber pünktlich unterwegs war.

Bahnrabatt im Supermarkt

Mo., 30.12.2019 - 13:29
Noch einmal gibt es verbilligte Gutscheinkarten für DB-Fahrkarten, Bahncards oder Platzreservierungen. Dieses Mal ist wieder die Supermarktkette Edeka am Zug (Prospekt Seite 16, unten), auch Marktkauf-Filialen sollen sich beteiligen. Bis zum 4.1.2020 werden DB-Gutscheinkarten mit Wert 29 Euro zum Preis von 24 Euro abgegeben, man spart also 17 %. Die Gutscheine gelten fünf Jahre; die Abgabe ist auf fünf pro Einkauf beschränkt. Die Buchung einer Fernverkehrsfahrt für 2020 wird wegen der reduzierten Mehrwertsteuer erst ab 1. Januar empfohlen. Im Rahmen der Tarifbestimmungen gelten die Fahrscheine auch in Regionalzügen und S-Bahnen anderer Bahnunternehmen, müssen aber im DB-Internet-Portal, per App DB-Navigator, an DB-Schaltern, DB-Agenturen oder DB-Automaten gegen die Gutscheinkarten bzw. Gutscheincodes eingetauscht werden. Für Fahrten innerhalb eines Verkehrsverbundes sind die Gutscheine nicht nutzbar.

"BahnMining - Pünktlichkeit ist eine Zier"

So., 29.12.2019 - 11:12
Zur Zeit läuft der 36. Chaos Communication Congress in Leipzig (36c3). Dort gab es gestern einen interessanten Vortrag über eine Zweitauswertung der Pünktlichkeitsdaten der DB, der sich weiterhin als Video abrufen lässt. Es geht fast ausschließlich um Fernverkehr; Methoden, die die Tagesgangschwankungen im S-Bahn- und Regionalverkehr berücksichtigen (die für die große Diskrepanz zwischen Kundenerfahrung und DB-Statistik sorgen), werden nicht vorgestellt. Auch eine wünschenswerte stärkere Orientierung auf die Fahrgäste (Artikel 2012) wird nicht angesprochen. Trotzdem liefert der Vortrag mehrere wichtige Ergebnisse, z.B. zu Zugausfällen, oder dem "Aufgeben" von Zügen. PRO BAHN hat in der Vergangenheit die Pünktlichkeit immer wieder dokumentiert und kommentiert, ist aber auf die unvollständigen veröffentlichten Daten angewiesen (Januar, Dezember).

Entwicklung der Fahrgastzahlen

Fr., 27.12.2019 - 14:42
Im zweiten Teil der Meldung des statistischen Bundesamtes liest man auch etwas über die Fahrgastzahlen. Im Bahnfernverkehr stiegen diesen von 2015 bis 2018 von 117 Millionen auf 133 Millionen. Das entspricht einem Zuwachs der Beförderungsleistung um 18,2 %. Im Nahverkehr (Bus & Bahn) gab es auf deutlich höherem Niveau eine Steigerung um 1,4 %. Die Fernbusse stagnieren bei der Verkehrsleistung. Die durchschnittliche Auslastung der Fernzüge der DB nahm von 44,2 % im Jahr 2008 über 51,8 % (2015) auf 56,1 % im Jahr 2018 zu. Dies geht aus der Antwort auf eine Bundestagsanfrage hervor. Das Dokument enthält auch eine Übersicht des prozentualen Anteils von Fernzügen, bei den Fahrgäste zurückgewiesen wurden. Mehrere Fragen zur Auslastung, insbesondere auch relationsbezogen, konnte die Bundesregierung und damit wohl auch die DB AG nicht beantworten. Für den Weihnachtsverkehr vermeldet die DB Zuwächse gegenüber dem Vorjahr.

Unfallrisiken

Fr., 27.12.2019 - 13:58
Eine weitere Statistik zu Bahn und Verkehr hat die Allianz pro Schiene veröffentlicht: das Unfallrisiko beim Bahnfahren ist erheblich niedriger als auf der Straße. Neben den bekannten großen Unterschieden sieht man auch, dass die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr leicht zurückgeht, das Niveau aber weiterhin viel zu hoch ist, und die Ziele der Bundesregierung zur Verkehrssicherheit grob verfehlt werden.

Seiten