PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 9 Monate 2 Tage

Berlin, die Weihnachtsferien und die Bahn

Fr., 29.10.2021 - 11:45
Die Berliner Bildungssenatorin hat gestern den 23. Dezember zum unterrichtsfreien Tag erklärt. Damit beginnen die dortigen Weihnachtsferien einen Tag früher. PRO BAHN Berlin/Brandenburg stellt fest, dass Bahnfahrkarten für Weihnachten bereits ab 13. Oktober buchbar sind. Wer mit Familie über Weihnachten günstig per Bahn reisen möchte, dem wird eine entsprechend frühe Buchung geraten. Andererseits sind z.B. (Super-)Sparpeis-Fahrkarten für den 23. Dezember deutlich teurer als für den 22. Dezember, und die Züge am 23.12. auch voller.

Eisenbahn braucht zuverlässige Infrastruktur

Do., 28.10.2021 - 12:42
Nach den tagelangen witterungsbedingten Streckensperrungen im Winter hatte der Fahrgastverband PRO BAHN gemeinsam mit dem Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) Forderungen formuliert, wie die Verlässlichkeit des Schienenverkehrs bei Eis und Schnee gestärkt werden kann und eine Überprüfung durch die Aufsichtsbehörden eingefordert. Diese Überprüfung ist nun nach Meldungen von NEE und Mofair erfolgt. Ergebnis ist, dass DB Netz nach einem Beschluss der Bundesnetzagentur künftig keine Schienenstrecke mehr länger als 24 Stunden wegen winterlichen Wetters sperren darf. PRO BAHN begrüßt die Entscheidung – nicht nur als Erfolg für betroffene Bahnunternehmen sondern auch für die Fahrgäste. Bereits im März hatte der BGH entschieden, dass DB Netz für Folgeschäden von durch sie verursachten Verspätungen haften muss.

PRO BAHN Post aus Oberbayern

Mi., 27.10.2021 - 11:07
Die seit Jahrzehnten monatlich erscheinende PRO BAHN Post präsentiert ihre Ausgabe Nr. 416. Ein Kernthema des Hefts ist eine regionale Analyse des ÖPNV-Erreichbarkeitsrankings. Erschreckend ist hierbei, dass selbst MVV-Landkreise noch unter dem eh schon schlechten bayerischen Durchschnittswert liegen. Weiteres Thema ist das 50-Jahre-Jubiläum der Münchner U-Bahn (dazu das Titelbild), und gleich zweimal kommt das niederbayerische Grafenau vor: als Beispiel in einem Artikel zur Bahntouristik, sowie in einem Vergleich zur Busanbindung. Die Artikel werden ergänzt durch Kurznachrichten, Terminhinweise und einen Ausblick auf die Horber Schienen-Tage.

Mehr Bahn für den Raum Karlsruhe

Di., 26.10.2021 - 19:03
Der Regionalverband Mittlerer Oberrhein und Südpfalz von PRO BAHN hat ein umfangreiches "SPNV-Entwicklungskonzept 2025plus" vorgelegt, mit dem ein Ausbau des Schienennetzes im Raum Karlsruhe gefordert wird. Insgesamt werden 37 Projekte mit einer Gesamtstreckenlänge von 356 Kilometern genannt. Dabei wird nicht nur der baden-württembergische Teil der Region betrachtet, sondern es wird auch nach Rheinland-Pfalz und über die Grenze ins Elsass geschaut. Das Karlsruher Straßenbahnnetz wird dabei – wie gemäß "Karlsruher Modell" üblich und nötig – als integrierter Bestandteil des Schienennahverkehrs verstanden.

PRO BAHN unterstützt Straßenbahn-Bündnis in Berlin

Mo., 25.10.2021 - 17:33
Das Bündnis Pro Straßenbahn, in dem auch PRO BAHN Berlin/Brandenburg mitarbeitet, setzt sich für einen schnelleren Ausbau des Berliner Straßenbahnnetzes in hoher Qualität ein. In einer aktuellen Mitteilung nennt das Bündnis einige Forderungen, mit dem Ziel laufende und künftige Planungen für Neubaustrecken darauf auszurichten, dass die Straßenbahn ohne Behinderung fahren kann und schnell vorankommt.

Berlin - Sylt nur noch mit Umsteigen

Fr., 22.10.2021 - 10:42
Laut einem Bericht der Berliner Zeitung droht der Wegfall eines direkten DB-Intercity-Zugs von Berlin nach Sylt wegen Trassenkonflkten mit Flixtrain. PRO BAHN Berlin/Brandenburg sieht darin eine massive Verschlechterung für Nordseeurlauber aus der Hauptstadtregion.

Bahnausbau im Rheinland

Do., 21.10.2021 - 10:52
Über Projekte gemäß dem "Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen" entscheidet ein dafür geschaffenes Bund-Länder-Koordinierungsgremium (BLKG). Das Gremium hat nun beschlossen, im Bahnbereich die Projekte "Ausbaustrecke Aachen – Köln", "S-Bahn-Netz Rheinisches Revier, Abschnitt Ost" und "S-Bahn Köln – Mönchengladbach" zu priorisieren. Grundvoraussetzung für die Realisierung der drei Projekte ist der Ausbau der Kölner Westspange (Hansaring - Kalscheuren). Diese wird allerdings unabhängig von Ausgleichmaßnahmen für den Kohleausstieg finanziert (Land NRW, WDR-Meldung). Zum S-Bahn-Ausbau Köln gibt es Informationen auf speziellen Webseiten.

Ruhrschiene 3 - 2021

Do., 21.10.2021 - 10:51
Eine neue Ausgabe der Ruhrschiene von PRO BAHN Ruhr und PRO BAHN Münsterland ist erschienen. Das wichtige Titelthema lautet "Der Klimawandel und die Bahn". Weitere aktuelle Meldungen rund um Bus und Bahn aus der Region sind ebenso enthalten wie Terminhinweise für das dritte Quartal 2021.

Programm der Horber Schienentage veröffentlicht

Mi., 20.10.2021 - 13:34
Die 39. Horber Schienentage finden vom 17. bis 20. November 2020 unter dem Motto "Ein Blick voraus – 2021 ein Neuanfang" statt. Wie bereits letztes Jahr laufen die Schienentage als Online-Veranstaltung. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Zum derzeitigen Stand des Programms kann es noch kleinere Änderungen geben. Es gibt einige sehr interessante Vorträge zu technischen und politischen Fragen rund um die Bahn, und der "Dialog mit der Wissenschaft" findet auch wieder statt. Aus der Politik haben sich Matthias Gastel (Bundestag) und Laura Wahl (Landtag Thüringen) angekündigt.

Planung Bahnstrecke Chemnitz - Leipzig

Mo., 18.10.2021 - 23:56
Laut Medienberichten soll die Planung der Bahnstrecke zwischen Leipzig und Chemnitz nicht komplett zweigleisig erfolgen. Angesichts gegenteiliger Aussagen vom September kritisiert die Bahninitiative Chemnitz den "Planungs-Pingpong". PRO BAHN Mitteldeutschland befürchtet, dass man bei den Planungen bewusst Engpässe und starke Kapazitätseinschränkungen in Kauf nimmt. Die Bahninitiative fordert jetzt klare Aussagen zu den Planungen aus Dresden und Berlin und insgesamt ein transparentes Vorgehen.

Stadtbahn Lübeck

Mo., 18.10.2021 - 20:01
Die Hansestadt Lübeck schreibt die Erstellung eines Verkehrsentwicklungsplanes aus und schlägt in diesem Kontext auch die Ausschreibung einer Untersuchung für eine Stadtbahn Lübeck vor. Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt den Vorschlag der Stadtverwaltung, die Grundlagen für eine Stadtbahn Lübeck zu ermitteln, und weist darauf hin, eine Stadtbahn Lübeck nicht nur als Verkehrsprojekt, sondern auch als Städtebauprojekt zu sehen.

Deutschlandtakt in Schleswig-Holstein

So., 17.10.2021 - 10:42
Der PRO BAHN-Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg spricht sich dafür aus, im Haushalt des kommenden Bundesministeriums für Verkehr deutlich höhere Finanzmittel zur Planung und zur Umsetzung von Nahverkehrsprojekten mit Kapazitäts- und Netzwirkung im Deutschlandtakt bereitzustellen. In Schleswig-Holstein haben die Fahrgastvertreter als solche Projekte den Ausbau der Bahnstrecken Heide – Neumünster und Kiel – Lübeck sowie den Ausbau des Knoten Büchen ins Auge gefasst.

Regierungsbildung und Verkehrsthemen

Sa., 16.10.2021 - 12:03
Im "Sondierungspapier" von FDP, Grünen und SPD wird das Thema Bahn und ÖPNV leider noch etwas unkonkreter angesprochen (Seite 4, 2. Abschnitt) als viele andere Punkte. Das muss nicht viel heißen, da die Koalitionsgespräche jetzt erst beginnen. Angesichts der Bedeutung von Verkehrsthemen für die Zukunft wird aber von Fachleuten eine Fokussierung auf Elektroautos und sogenannte E-Fuels als absolut unzureichend angesehen. Allianz pro Schiene, Netzwerk Europäischer Eisenbahnen, und Mofair haben an die potenziellen Koaliationspartner appelliert, verkehrspolitisch einen Aufbruch zu wagen, und weisen auf den vor kurzem veröffentlichten "Fahrplan Zukunft" hin. Auch der Bundesverband Schienennahverkehr macht nochmals auf seine Positionen aufmerksam. Dass auf offizieller Seite weiter auf falsche Verkehrspolitik gesetzt wird, hatten Verkehrsverbände auch bei der Bewertung des Berichts der "Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität" festgestellt.

Neuer Fahrplan: Keine Daten – keine Züge?

Sa., 16.10.2021 - 12:00
Seit Mittwoch funktioniert die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn auch für Verbindungen ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021. Die DB bewirbt den neuen Fahrplan mit "Buchen Sie Ihre Winterreise". Leider fehlten und fehlen immer noch Züge in verschiedenen Teilen Deutschlands. Der Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert, dass den Fahrgästen suggeriert wird, der vollständige Fahrplan sei verfügbar, obwohl das nicht der Fall ist. PRO BAHN fordert, den jeweiligen Datenbestand der Fahrplanauskunft offenzulegen, damit die Fahrgäste erkennen können, ob eine Bahnlinie enthalten ist, oder ob die Daten fehlen. Zu den fehlenden Bahnverbindungen kommt hinzu, dass die meisten Daten zu ÖPNV-Verbindungen in Verkehrsverbünden ebenfalls erst später verfügbar sind.

Fahrplan für klimaschonende Verkehrspolitik in Mecklenburg-Vorpommern

Fr., 15.10.2021 - 13:39
Der VCD Nordost und PRO BAHN Mecklenburg-Vorpommern haben ein Aktionsprogramm für Klimaschutz und nachhaltige Mobilität vorgelegt. Zielvorgaben sind die Verdoppelung der Fahrgastzahlen in Bahnen und Bussen bis 2030 und ein landesweiter 60-Minuten-Takt von 6 bis 22 Uhr (Mobilitätsgarantie). Im Aktionsprogramm werden fünf weitere Maßnahmen genannt, die die Umsetzung der Ziele ermöglichen und begleiten sollen. Eine Pressemitteilung begründet und erläutert die geforderten Schritte.

RNN/VRN-Fahrplanbuch von PRO BAHN

Mi., 13.10.2021 - 19:42
Für das Jahr 2020 hatte der Regionalverband Starkenburg von PRO BAHN auf eigene Initiative ein Fahrplanbuch für die Region Bergstraße/Odenwald veröffentlicht. Da dies in der Region auf Zuspruch stieß, soll für 2022 zusammen mit dem Netzwerk "Bergstraße mobil" ein Fahrplanbuch für das Gebiet der Verkehrsverbünde Rhein-Nahe (RNN) und Rhein-Neckar (VRN) herausgegeben werden. An der Finanzierung kann sich jeder per Crowdfunding beteiligen.

ÖPNV-Strategie 2030 Baden-Württemberg

Mi., 13.10.2021 - 11:27
Die baden-württembergische Landesregierung hat den Entwurf für eine "ÖPNV-Strategie 2030" beschlossen. Insgesamt umfasst das Papier mehr als 130 Maßnahmen in zehn relevanten Handlungsfeldern des öffentlichen Verkehrs. Verkehrsminister Hermann verspricht "flächendeckenden und massiven Ausbau des ÖPNV-Angebots durch spürbare Fahrplan- und Taktverdichtungen" und eine "Mobilitätsgarantie" durch ein "verlässliches Angebot im öffentlichen Verkehr von 5 bis 24 Uhr".

Clara Jaschke Innovationspreis

Mi., 13.10.2021 - 11:27
Die Allianz pro Schiene hat Irmhild Saabel von der Wascosa AG und Julia Kuhfuß von der S-Bahn Hamburg GmbH mit dem Clara Jaschke Innovationspreis ausgezeichnet. In einem von Irmhild Saabel gesteuerten Projekt entwickelte Wascosa Güterwagen, die verderbliche Ware mit Strom- statt mit Diesel-Aggregaten kühlen. Projektmanagerin Julia Kuhfuß brachte für die S-Bahn Hamburg ein neues System auf den Weg, das mit Hilfe von Licht die Auslastung von Personenzügen einfacher und genauer messen kann als die heute üblichen Türsensoren. Herzlichen Gkückwunsch an die Preisträgerinnen!

Jetzt für kostenloses Interrail-Ticket bewerben

Di., 12.10.2021 - 11:35
Die EU verschenkt noch einmal Fahrscheine an 18- bis 20-jährige. Die Aktion "DiscoverEU" wurde 2018/19 gestartet, musste aber wegen Corona zwei Jahre aussetzen. Die Tickets können zwischen März 2022 und Februar 2023 genutzt werden. Mehr Informationen gibt es von der EU, der Bundesregierung und auf der Interrail-Website.

PRO BAHN wünscht sich "Abo-Upgrade" als Dauerlösung

Sa., 09.10.2021 - 10:00
In einer Pressemitteilung bezeichnet der Fahrgastverband PRO BAHN die Abo-Upgrade-Aktion deutscher Verkehrsunternehmen als "Modell für die Zukunft". Stammkunden des Öffentlichen Verkehrs sollten deutschlandweit als solche behandelt werden wollen und auch außerhalb ihrer alltäglichen Fahrstrecken einfachen Zugang zu Bus und Bahn haben. Der Erfolg des Abo-Upgrade zeigt, dass die Forderung von PRO BAHN, Abonnenten des öffentlichen Verkehrs auch in anderen Regionen vergünstigte Preise anzubieten, ein Wunsch der Fahrgäste ist.

Seiten