PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 2 Stunden 8 Minuten

Fahrplandialog Schlesweig-Holstein

So., 16.02.2020 - 11:55
Der Fahrgastverband PRO BAHN in Schleswig-Holstein weist auf Fahrplandialog des Nahverkehrsbestellers NahSH hin. Die Fahrplanentwürfe für den ab Dezember geltenden Jahresfahrplan 2021 sind nun online verfügbar. Noch bis zum 1. März können Fahrgäste ihre Anregungen, Ergänzungen und Vorschläge zu den Entwürfen unter www.fahrplandialog.de eingeben. PRO BAHN begrüßt Fortsetzung des Fahrplandialogs, kritisiert jedoch den weiterhin zögerlichen Ausbau des Angebotes. Zuletzt war in Thüringen die seit Jahren bestehende Möglichkeit entfallen, Fahrpläne vorab einzusehen und zu kommentieren.

Stadtbahn für Linz - S-Bahn für Regensburg

Do., 13.02.2020 - 16:37
Regensburg und Linz verbindet bekanntlich die Donau. In beiden Donaustädten wird aber auch schon eine geraume Weile die Weiterentwicklung der jeweiligen Verkehrssysteme diskutiert. Regensburg hat sich schon vor einiger Zeit für die Planung eines Stadt- bzw. Straßenbahnsystems entschieden. Pressemeldungen war jetzt zu entnehmen, dass für die weiteren Entfernungen eine Regio-S-Bahn hinzukommen soll, die bis Straubing, Landshut, Saal, Schwandorf und Parsberg fahren soll. Die Stadt Linz wollte ursprünglich ihr (schmalspuriges) Straßenbahnnetz durch eine zweite Donauquerung ergänzen und als Stadt-Regio-Tram in die Region führen. Insbesondere an der Frage der Mühlkreisbahn entzündete sich ein Konflikt, bei dem sich jetzt das Land Oberösterreich durchgesetzt hat. Statt zweiter Straßenbahnachse kommt ein (normalspuriges) S-Bahn-System, das die Mühlkreisbahn integriert, und in den aktuellen Presseaussendungen als "Stadtbahn" bezeichnet wird. Siehe auch Artikel "Österreich und Bayern – zwei Geschwindigkeiten beim Bahnausbau" vom Sommer 2019.

HLB im Wetteraunetz - Hoffnung auf Reaktivierungen

Mi., 12.02.2020 - 22:10
Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat im Zuge einer Ausschreibung den Bahnbetrieb im Teilnetz Wetterau West-Ost weiterhin der Hessischen Landesbahn (HLB) übertragen. Die Ausschreibung umfasst die Regionalbahnlinien RB46 (Gießen – Gelnhausen), RB47 (Wölfersheim-Södel – Friedberg – Frankfurt), RB48: (Nidda – Friedberg – Frankfurt), sowie optionale Erweiterungen im Falle der Reaktivierung der Horlofftalbahn (Verlängerung der RB47 von Wölfersheim – Södel bis Hungen) und der Lumdatalbahn. Start des neuen Verkehrsvertrages ist der 11. Dezember 2022. PRO BAHN Hessen begrüßt die Vergabe an die Hessische Landesbahn.

Reaktivierung im Erzgebirge?

Di., 11.02.2020 - 15:05
Ein Gutachten kommt laut einem Bericht der "Freien Presse" zu dem Schluss, dass eine Reaktivierung der Bahnstrecke Pockau-Lengefeld – Marienberg machbar ist. Allerdings wird das Gutachten vom sächsischen Verkehrsministerium zur Zeit unter Verschluss gehalten. Der Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt die Bemühungen zur Reaktivierung der Strecke und fordert die Landesregierung auf, ihren eigenen Koalitionsvertrag einzuhalten. Die dort festgelegte Voraussetzung für Streckenreaktivierungen ist mit dem positiven Gutachten erfüllt.

Sturmwarnung

Sa., 08.02.2020 - 11:12
Aufgrund von Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zum Sturmtief "Sabine" rechnet die Deutsche Bahn ab Sonntagabend mit erheblichen Beeinträchtigungen, insbesondere im Norden und Westen Deutschlands. Es wird empfohlen, zwischen dem 9.2. und dem 11.2. geplante Reisen auf andere Tage zu verschieben. Was den Pendlern für Montagmorgen empfohlen wird, geht aus der Meldung nicht hervor. Fernverkehrsfahrkarten für die genannten Tage behalten ihre Gültigkeit. Sie können zwischen dem 8.2. und dem 18.2. frei genutzt oder storniert werden; Zugbindung ist aufgehoben. Für Journalisten gibt es noch etwas mehr Informationen als für Reisende.

Bahnausbau Hessen

Fr., 07.02.2020 - 10:45
Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Al-Wazir hat am Donnerstag zusammen mit der DB Netz AG und RMV-Geschäftsführer Ringat Projekte zum Ausbau der Schieneninfrastruktur in Hessen vorgestellt. Allein für den Fernverkehr sind drei Neubaustrecken geplant. Zudem sollen vier ehemalige Bahnlinien wieder reaktiviert werden (Pressemitteilung, Präsentation Hessen, Präsentation DB Netz, Projektblätter). PRO BAHN Hessen weist in einem Zeitungsbericht darauf hin, dass überwiegend "schon lange geplante Vorhaben" vorgestellt wurden, und dass der "große Wurf" nicht dabei sei.

Darßbahn wird reaktiviert

Do., 06.02.2020 - 11:59
Die Regierung von Mecklenburg-Vorpommern geht davon aus, dass die Darßbahn wieder aufgebaut und reaktiviert wird. PRO BAHN nennt die Entscheidung eine "sehr positive Entscheidung" für die ganze Urlaubsregion und rechnet mit einer Reaktivierung bis 2027, in Teilabschnitten auch etwas früher (Nordkurier, Norddeutscher Rundfunk).

Weiterhin Einschränkungen in und um Stuttgart

Do., 06.02.2020 - 09:32
Nach dem Brand im Stuttgarter Hauptbahnhof am Dienstagmorgen kommt es auch heute und morgen zu Zugausfällen und Umleitungen rund um die Landeshauptstadt. Fernverkehrsfahrkarten, die von der Sperrung des Stuttgarter Hauptbahnhofs betroffen sind, behalten ihre Gültigkeit. Sie können bis zum 14.2. genutzt oder storniert werden; Zugbindung ist aufgehoben.

PRO BAHN Oberbayern auf Instagram

Mo., 03.02.2020 - 16:03
Nachdem wir erst Mitte Januar die Familie unserer Auftritte in Sozialen Netzwerken um LinkedIn erweitert hatten, gibt es jetzt einen vorsichtigen regionalen Versuch auf Instagram. PRO BAHN Oberbayern hat dort einen Account, der unter anderem die Titelseiten und Inhaltsangaben der oberbayerischen PRO BAHN Post vorstellt. Hinweise auf Pressemitteilungen und andere Ankündigungen ergänzendas Angebot. Der Landesverband Bayern ist auf Twitter vertreten, und bundesweit findet man den Fahrgastverband PRO BAHN außer auf LinkedIn auch auf Twitter und Facebook. Eine Suche bei Twitter oder Facebook führt zu den Seiten weiterer Teilverbände von PRO BAHN. Abonnieren der Social-Media-Konten von PRO BAHN sowie Liken, Teilen, Retweeten der Beiträge helfen, den Interessen der Fahrgäste eine möglichst große Reichweite zu verschaffen.

Öffentlicher Verkehr als Rückgrat städtischer Mobilität

Mo., 03.02.2020 - 12:40
In ihrem aktuellen Transport- und Umweltbericht hebt die Europäische Umweltagentur (EEA) die Bedeutung des Öffentlichen Nahverkehrs für die Mobilität in Städten hervor. Schwerpunkt des Berichts ist die erste und letzte Meile, wobei es sowohl um Personen- als auch um Güterverkehr geht. Im z.Zt. nur auf englisch vorliegendem Report heißt es u.a. (Seite 7): "Public transport remains the backbone: Efficient transport requires bundling what is being transported. This is the single most important way of reducing the negative environment and health impacts of transport." (Pressemitteilung/englisch)

Fahrzeuge dürfen nicht an den Fahrgästen reifen

Fr., 31.01.2020 - 09:02
Die Deutsche Bahn hat sich entschieden, die Abnahme neuer IC2-Züge auszusetzen. Die Doppelstock-Intercity-Züge sind zu störanfällig. Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt diese Entscheidung. Um solche Problem zukünftig zu verhindern, fordert PRO BAHN, länger gültige Zulassungsvorschriften und eine Beschaffungspolitik, die nicht nur auf billige Produkte schielt.

Petition zur Reform von EBO und Organisation der Bahninfrastruktur

Di., 28.01.2020 - 13:06
In einer öffentlichen Petition an den Deutschen Bundestag wird eine Reform der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) gefordert, sowie dass die "Schienen- und Bahninfrastruktur" der Verwaltung durch DB Netz AG bzw. DB (Station&)Service AG entzogen und in "geeignetere, gemeinnützige Organisationsformen" überführt werden soll. Die dritte Forderung der Petition zielt darauf ab, die Verantwortung für die EBO "organisatorisch unabhängig von der Budgetverantwortung für die Bahn" zu machen. Aus der Begründung geht hervor, dass der Petent die momentanen Regeln der EBO in Teilen nicht für ausreichend sicher hält, und daher veranlassen möchte, dass diese Regeln und die entsprechenden Zuständigkeiten geändert werden. Nach Anmeldung bzw. Registrierung im Petitionsportal des Bundestages kann man die Petition durch Mitzeichnung unterstützen.

Fahrgastforum Sachsen-Anhalt

Di., 28.01.2020 - 11:18
Die Nahverkehrsgesellschaft NASA in Sachsen-Anhalt versucht, im direkten Kontakt zu Fahrgästen von Bahn und Bus neue Wege zu gehen. Als Plattform zum Ideenaustausch wird ein Fahrgastforum angeboten. Wechselweise soll jeweils zu einem bestimmten Themenbereich diskutiert werden, und die Fahrgäste sollen auch selber Themenvorschläge einbringen. Gestartet wird mit dem Thema "Fahrkartenverkauf". PRO BAHN wünscht dem Projekt viel Erfolg und rege Beteiligung. Unsere Meinungsseite steht bereits seit vielen Jahren allen Fahrgästen als Dialogplattform zur Verfügung.

Ausgeschlafen ans Ziel - für ein europäisches Nachtzugnetz

Di., 28.01.2020 - 10:13
Gestern fand in Berlin ein Fachgespräch "Ausgeschlafen ans Ziel – für ein europäisches Nachtzugnetz", an dem auch Mitglieder von PRO BAHN teilnahmen. Veranstalter war die Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen von der Franziska Branter und Matthias Gastel die Runde moderierte. Ebenfalls dabei waren die EU-Abgeordnete Anna Deparnay-Grunenberg von den Grünen, ÖBB-Fernverkehrschef Kurt Bauer, Martin Wolf (BTE BahnTouristikExpress GmbH), ein Vertreter von Transdev Deutschland für den Nachtzug Berlin – Malmö und Martin Kopetschke von der Bahnagentur Schöneberg. Ein Bericht über das Gespräch soll demnächst im Magazin "der Fahrgast" erscheinen.

Barrierefrei - 2005 und 2020

Mo., 27.01.2020 - 18:30
Das von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) betriebene Portal barrierefreiebahn.de hat heute auf seinem Twitter-Account an einen Artikel unseres Magazins "der Fahrgast" erinnert, der bereits 2005 die Mängel bei der Barrierefreiheit am Bahnsteig kritisierte. Der Artikel stammt aus der Ausgabe 4/2005. Der Fahrgastverband PRO BAHN beschäftigt sich allerdings noch etwas länger sich mit diesem Thema. Es gibt ein paar Erfolge, es bleiben aber immer noch viel zu viele Defizite.

ÖBB verbinden Europa

Mi., 22.01.2020 - 08:34
In einer Pressemitteilung begrüßt der Fahrgastverband PRO BAHN, dass die ÖBB ihr Nachtzugangebot um eine Verbindung von Wien und Innsbruck nach Brüssel ausgebaut haben, von der besonders München profitiert (siehe Meldung 19.1.2020). PRO BAHN fordert den raschen weiteren Ausbau des Angebots: "Auf Brüssel müssen jetzt zeitnah Paris, Amsterdam, Kopenhagen und Prag folgen. Aber auch innerdeutsch gibt es noch Nachholbedarf." Dazu wünscht sich der Fahrgastverband auch ein finanzielles Engagement der Bundesregierung für ein dichteres Nachtzugnetz.

Neue Nachtzug-Verbindung

So., 19.01.2020 - 11:31
Heute startet die ÖBB ihren neuen Nightjet, der zweimal pro Woche Wien und Innsbruck mit Brüssel und Lüttich verbindet. Abendliche Einstiegsorte Richtung Belgien und dem Rheinland können in Deutschland beispielsweise Passau, Rosenheim, München und Augsburg sein. Auf der Rückfahrt verbindet der Zug auch Aachen, Köln, Bonn-Beuel, Koblenz und Mainz mit Süddeutschland und Österreich. Der Zug verkehrt bis/ab Nürnberg gemeinsam mit einem Zugteil nach/von Hamburg. In gleicher Zeitlage fährt an weiteren Wochentagen ein Nightjet mit Start bzw. Ziel in Düsseldorf statt Brüssel. (ZDF-Meldung, ORF-Meldung, Nightjet-Webseite, Nightjet-Netz, DB-Webseite zu Nachtzügen).

Ministerium blockiert Ilztalbahn

Di., 14.01.2020 - 18:44
Der Bayerische Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr hat mit Schreiben vom 20. Dezember 2019 festgestellt, dass es weiterhin keine Potenzialanalyse für die Wiederaufnahme des regulären Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der Ilztalbahn geben wird. Dies ist einer Pressemitteilung der Ilztalbahn GmbH zu entnehmen. Das Unternehmen ist empört über die Haltung des Ministerium (mit einem Minister, der gerade anderes zu tun hat, als ein Ministerium zu führen), da seit November nicht nur die Stadt Passau und der Landkreis Freyung-Grafenau eine Potenzialanalyse positiv sehen, sondern auch der Landkreis Passau. Der Stillstand bei der Ilztalbahn ist eine Blamage für den Freistaat Bayern und Ministerpräsident Söder.

PRO BAHN auf LinkedIn

Mo., 13.01.2020 - 12:15
Seit 2010 gibt es die Facebook-Seite des Fahrgastverbands PRO BAHN, seit 2011 ist PRO BAHN auf Twitter vertreten. Und jetzt kann man uns auch auf LinkedIn finden: https://linkedin.com/company/fahrgastverband-pro-bahn – wir freuen uns auf allen Medien über Besucher und Abonnenten. Für alle, die Themen rund um Bus und Bahn im Auge behalten möchten, dürfte auch unser Twitter-Account @bahnoev mit Links zu Medienberichten hilfreich sein – einfach mal reinschauen. Verschiedene Untergliederungen von PRO BAHN liefern zudem regionale Informationen auf Twitter oder Facebook.

Zeitschrift "Deine Bahn"

So., 12.01.2020 - 18:34
"Deine Bahn" ist eine Fachzeitschrift von DB Training, Learning & Consulting und dem Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen. Neben anderem enthält sie eine Kolumne "Bemerkenswerte Bahnhofsgastronomie". In der Dezember Ausgabe berichtet Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender von PRO BAHN über das Bahnhofsrestaurant in Eppstein. Natürlich sind auch die weiteren Artikel der Ausgabe lesenswert, und es lohnt sich immer, in das Archiv der Zeitschrift zu blicken.

Seiten