PRO BAHN Aktuell-Meldungen

PRO BAHN Aktuell-Meldungen Feed abonnieren
Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Aktualisiert: vor 14 Stunden 58 Minuten

Nahverkehrspreise stark gestiegen, Fernverkehr stabil

Fr., 27.12.2019 - 13:57
Laut statistischem Bundesamt stiegen die Fahrpreise im Nahverkehr der Bahnen (SPNV) seit 2015 um etwa 14 %. Damit liegt der SPNV deutlich über der allgemeinen Teuerungsrate von 5,6 % im genannten Zeitraum. Die Preise im Bahnfernverkehr stiegen dagegen nur sehr leicht an. PRO BAHN hatte in der Vergangenheit immer wieder auf die problematische Preisentwicklung bei Verkehrsverbünden und Regionalzügen hingewiesen, zuletzt im September (ergänzende Meldung). Die Preissystematik von DB und TBNE bringt überdies mit sich, dass es in einigen Entfernungsbereichen immer wieder zu noch deutlich höheren Steigerungsraten kam.

Frohe Weihnachten!

Mi., 25.12.2019 - 10:30
Der Fahrgastverband PRO BAHN wünscht frohe Weihnachten! Speziell denken wir dabei auch an alle, die an den Feiertagen Dienst für die Fahrgäste tun, aber auch alle anderen, die tagtäglich dafür sorgen, dass wir heil und sicher an unsere Ziele kommen. Wie bereits in den vergangenen Jahren haben sich gestern in Augsburg Vertreter des Fahrgastverbands PRO BAHN auf Bundesebene, unseres Landesverband Bayern und der Bezirksgruppe bei den Mitarbeitern von DB Station&Service, DB Fernverkehr, DB Regio, Bayerischer Regiobahn, AVV-Regionalverkehr und Stadtwerke Augsburg stellvertretend für alle Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen bedankt. (Fotos der Aktion)

Fachkonferenz zu Fahrgastrechten in Luxembourg

Fr., 20.12.2019 - 19:06
Wie angekündigt organisierte der Fachausschuss Fahrgastrechte des Fahrgastverbands PRO BAHN eine gut besuchte Fachtagung beim Europäischen Rechnungshof in Luxembourg. Außer Mitgliedern von PRO BAHN nahmen auch weitere interessierte Personen teil. Am Vormittag stellte Erki Must, den unter seiner Projektleitung erstellten Sonderbericht 30/2018 zur Praxis der Fahr- und Fluggastrechte vor. Am Nachmittag referierte Elisabeth Kotthaus, Referatsleiterin für Soziale Aspekte, Fahrgastrechte und Chancengleichheit zur aktuellen Situation bei der laufenden Revision der Fahrgastrechte im Bahnverkehr und zu den geplanten Arbeiten der Europäischen Kommission auf dem Gebiet der Fahrgastrechte. Eindrücke von der Veranstaltung: Foto 1, Foto 2.

Erste PRO BAHN Post für 2020

Do., 19.12.2019 - 22:02
Die 394. Ausgabe der PRO BAHN Post mit vielen interessanten Beiträgen ist bereits online, ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen. Unter anderem geht es um den Engpass zwischen München-Pasing und Buchloe, das Münchner S-Bahn Chaos, die Elektrifizierung der Außerfernbahn und einen Ausstellungstipp. Alle Infos zur PRO BAHN Post gibt es hier und das Archiv findet man hier.

Greta und die Bahn

Mo., 16.12.2019 - 18:47
Greta Thunberg fährt von der Klimakonferenz in Madrid zurück nach Schweden, und zwar mit der Bahn. Das bringt mit sich, dass sie auch Züge der DB nutzt. So beispielsweise am Samstagabend. Wer den ICE-Verkehr der letzten Tage erlebt hat, weiß, dass es viele Ausfälle, Verspätungen und gut gefüllte Züge gab. Das führte dann zu einem Foto auf Twitter mit einer auf dem Boden hockenden Greta Thunberg - ganz sicher keine Ausnahmesituation. Die DB sah sich ungerecht behandelt (Tweet 1Tweet 2). Es folgte eine Klarstellung Thunbergs und heftige Debatten auf Twitter. Nachdem zunächst die Medien durchaus die DB-Darstellung übernommen hatten, gab es heute nur noch für die DB negative Berichterstattung (spiegel.de, sueddeutsche.de). Auch PRO BAHN erhielt sehr viele Medienanfragen, und möchte daher die Gelegenheit nutzen, eine bessere Basisqualität für alle Reisenenden einzufordern.

Neues Ostsachsennetz - Viel Licht, aber auch Schatten

Mi., 11.12.2019 - 15:46
Anlässlich des Starts des neuen Verkehrsvertrags "Ostsachsennetz II" begrüßt der Fahrgastverband PRO BAHN Mitteldeutschland die Ausweitung des Angebots zwischen Dresden und Görlitz. Für die weiteren Linien des Netzes sehen die Fahrgastvertreter allerdings noch deutliches Verbesserungspotential. PRO BAHN hat die Details sowie Anmerkungen zu den Änderungen im Spree-Neiße-Netz in einem dreiseitigen Papier zusammengefasst.

Pünktlichkeit und Plankorridore

Do., 05.12.2019 - 16:13
Heute und morgen findet man wie so oft Medienberichte mit dem Tenor "Bahn verpasst Pünktlichkeitsziele" (gemeint ist natürlich die DB AG und fast immer nur das Segment des Fernverkehrs). In einer Pressemitteilung betont die DB, was sie tut, um ihre Züge pünktlicher zu machen; das Stichwort hierbei ist "Plankorridore". Auch dazu gibt es natürlich Medienreaktionen; ebenso wird über die vom Bund ermöglichten erhöhten Investitionssummen berichtet. Auf Facebook haben wir erneut zwei Grafiken zur Pünktlichkeitsentwicklung im Fern- und Regionalverkehr veröffentlicht (bitte die dortigen Disclaimer beachten).

VRR will Einfach-Tarif

Do., 05.12.2019 - 16:00
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) möchte "Modellregion für Klimaschutz" werden. Als die drei Bausteine dazu nennt er einen einfachen Basistarif, einen elektronischen Tarif ("eTarif") und eine Weiterentwicklung des Leistungsangebot. Der klassische Tarif soll aus nur zwei Tarifstufen ("Stadt/Kreis" und "Verbund") und zwei Fahrscheinarten ("Einzelticket" und "Monatsticket im Abo") bestehen. Der elektronische "Check-in/Be-out"-Tarif soll aus einen Festpreis und einem Leistungspreis bestehen. Die Tarife sollen deutlich günstiger ("bis zu 75%") als heute sein. (Pressemitteilung, Beschlussvorlage)

Elektromobilität für den ÖPNV auf der Straße

Di., 03.12.2019 - 18:19
Mit der "Clean Vehicle Directive" setzt die EU verbindliche Quoten für saubere Busse bei der Beschaffung von Bussen durch öffentliche Auftraggeber. In Baden-Württemberg veranstaltete der Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn einen Elektrobustag. Geplant ist eine Aufstockung der Landesförderung für Elektrobusse. Bei der Veranstaltung waren Mitglieder des PRO BAHN Regionalverbandes Stuttgart vor Ort.

Streit um Fahrgastrechte

Mo., 02.12.2019 - 14:57
Im Gegensatz zum EU-Parlament will der Europäische Rat die Entschädigung bei Bahnverspätungen und Zugausfall abschaffen, wenn "höhere Gewalt" vorliegt. Zudem wurde beim wichtigen Thema durchgehender Fahrgastrechte auch bei komplizierten Verbindungen nur vereinbar, dass "Durchgangsfahrkarten" gefördert werden sollen. Die Revision der europäischen Fahrgastrechte ist ein mehrjähriger Prozess, den PRO BAHN ebenso lange begleitet.

Kartellverfahren wegen DB-Fahrscheinvertrieb

Fr., 29.11.2019 - 11:14
Schon länger gibt es Unbehagen über die monopolartige Stellung der Deutschen Bahn AG bei Fahrkartenvertrieb und Fahrgastinformation. Dieses Unbehagen hatte zwischen 2014 und 2016 zu einem Verfahren des Bundeskartellamts geführt (Eröffnung, Zwischenbescheid, Beilegung). Jetzt hat das Kartellamt erneut ein Verfahren gegen die DB AG eröffnet. Anlass ist dieses Mal der Verdacht auf eine Behinderung des Online-Vertriebs durch sogenannte Mobilitätsplattformen, die sich u.a. darüber beklagen, dass der DB-Konzern Echtzeitdaten zu Zugfahrten als sein Eigentum betrachtet.

Digitalisierung Schieneninfrastruktur

Do., 28.11.2019 - 15:53
Die Beratungsfirma Bearingpoint hat eine Studie "Digitalisierung im Schieneninfrastruktur­Management" veröffentlicht. In der zugehörigen Pressemitteilung liest man u.a.: "Innovative Technologien zur Überwachung der Infrastruktur stehen noch am Anfang." Fazit am Ende ist: "Hauptgrund für die Verzögerung in der Umsetzung ist unter anderem die unterschiedliche digitale Reife der einzelnen Stakeholder im Eisenbahninfrastruktur-Management."

Verkehrswende und Bekämpfung der Klimakrise braucht jetzt mehr Bahn

Mi., 27.11.2019 - 13:08
Wie jedes Jahr wurde vor einigen Tagen auf den Horber Schienen-Tagen eine Resolution beschlossen: "Verkehrswende und Bekämpfung der Klimakrise braucht jetzt mehr Bahn". Die 38. Schienen-Tage möchten mit dem Motto "Verkehrswende, Klimakrise: den Umbruch sinnvoll gestalten" an diese Themen anknüpfen. Zu den diesjährigen 37. Horber Schienen-Tage finden man auf Twitter unter dem Hashtag #HST37 zahlreiche Beiträge und einige Fotos. Die Tagungsbände aktueller und vergangener Schienen-Tage können weiterhin bestellt werden.

Land Brandenburg sucht Alternativen zu Diesel-Zügen

So., 24.11.2019 - 17:02
Das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat eine "Markterkundung zum Einsatz von alternativen Antrieben im Netz Ostbrandenburg" gestartet. In einer Pressemitteilung kommentiert der Landesverband Berlin/Brandenburg von PRO BAHN das Vorgehen.

PRO BAHN fordert Erhalt der Herrnhuter Bahn

Do., 21.11.2019 - 12:01
Der Streckenabschnitt Oberoderwitz – Niedercunnersdorf der Eisenbahnlinie Löbau – Zittau soll in einen Radweg umgewandelt werden. Dazu gibt es zunächst ein Planfeststellungsverfahren für den Rückbau der Gleise. Mit dem Gleisrückbau wäre eine Reaktivierung der "Herrnhuter Bahn" für den Schienenverkehr gestorben. Der Fahrgastverband PRO BAHN Mitteldeutschland appelliert an die Landespolitik, hier gegenzusteuern. Es solle stattdessen ein Radweg bei Erhalt der parallen Bahnstrecke geplant werden. Die Pressemitteilung enthält auch den Hinweis, dass bis zum 17.12.2019 Einwendungen gegen das Verfahren möglich sind.

Mehr Bahn von Hamburg nach Tostedt und Lüneburg

Di., 19.11.2019 - 16:21
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert die Freie und Hansestadt Hamburg und das Land Niedersachsen sowie deren Aufgabenträger Hamburger Verkehrsverbund (HVV) und Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) auf, das Angebot auf den Bahnstrecken Tostedt – Hamburg und Hamburg – Lüneburg zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 weiter auszubauen. Mit der Lieferung von zwei neuen Zuggarnituren ist es aus Sicht von PRO BAHN realistisch, dass der für die Metronom Eisenbahngesellschaft mbH verfügbare Fahrzeugpark zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 sowohl eine pünktliche und zuverlässige Erbringung des Angebotes als auch einen weiteren Ausbau des Angebots zulassen wird.

Mecklenburgische Südbahn - bestellter Saisonverkehr

Di., 19.11.2019 - 08:54
2015 wurde auf der Mecklenburgischen Südbahn der regelmäßige Personenverkehr eingestellt. Ab 2017 wurde durch eine Bahninitiative unter Beteiligung von PRO BAHN an einigen Wochenende Saisonverkehr ins Leben gerufen. Im April dieses Jahres wurde bekannt, dass der Infrastrukturbetreiber die Kosten nicht mehr tragen wollte und die Stilllegung beantragt hatte. Nach massiven Protesten aus der Region gelang nun die Kehrtwende. Künftig soll ein Saisonverkehr an Wochenenden zwischen Mai und August mit jeweils drei Zugpaaren an Samstagen und Sonntagen finanziert werden. Eine Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen ist dagegen noch nicht gesichert. PRO BAHN Mecklenburg-Vorpommern begrüßt die Einigung und sieht darin einen Erfolg für die gesamte Region.

Bahnstrecke Uetersen - Tornesch

Mo., 18.11.2019 - 19:43
Der Fahrgastverband PRO BAHN in Schleswig-Holstein unterstützt die Planungen der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft Niebüll (NEG), Anfang des kommenden Jahres auf der Bahnstrecke Uetersen – Tornesch einen Probebetrieb im Personenverkehr anzubieten. Des Weiteren spricht sich PRO BAHN für eine kurz- bis mittelfristige Reaktivierung der Bahnstrecke im SPNV aus, sowie für eine mittelfristige Integration in die geplante S 4 West Itzehoe –/ Kellinghusen – Elmshorn – Hamburg.

Schnelle Bahnverbindung Stettin - Rostock

Do., 14.11.2019 - 09:22
Der Fahrgastverband PRO BAHN in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt die Forderung für eine direkte Bahnverbindung von Stettin über Neubrandenburg, Stavenhagen, Malchin und Teterow nach Rostock. Auch die vom Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg geforderte Elektrifizierung wird von PRO BAHN positiv gesehen. Damit biete sich auch die Chance, Güterverkehre zwischen Hamburg und der polnischen Metropolregion Stettin von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Fernverkehr in der Lausitz

Mi., 13.11.2019 - 15:44
Unter dem Titel "Fernverkehr in der Lausitz – was war – was ist – was kommt" hat die Regionalgruppe Lausitz von PRO BAHN einen Text veröffentlicht, die die Entwicklung und mögliche Zukunftsperspektiven des Schienenpersonenfernverkehrs im Raum Lausitz betrachtet.

Seiten